Anwendungsbereiche

Wir beraten Sie gerne und finden gemeinsam Ihre individuelle Montagelösung

Baubeschläge und Schlösser

Sehr hohe Varianz bei teilweise kleinen und kleinsten Losgrößen, so wie das bei hoch­wertigen Türschlossserien der Fall ist, erfordern wandlungsfähige und ergo­nomische Montagelösungen mit intelligenten Bereitstellungsarchitekturen. Unsere Montage­systeme aus der LPM-M-Serie mit zahlreichem optimiertem Zubehör sind bestens für diese Aufgabenbereiche geeignet.

Aufwendige Mechaniken in Türbändern, z.B. für massive Haustüren, laufen dagegen im mittleren Stückzahlbereich. Zur Beherrschung dieses Montagesegments sind unsere Rundschaltlösungen aus der LPM-RT– und der LPM-RT/TNC-Serie ein höchst wirt­schaft­licher und prozesssicherer Ansatz. Da es sich in diesem Bereich oftmals um sogenannte Sichtprodukte handelt, wird schon bei der Konstruktion der Montage­aufnahmen große Sorgfalt in die Auswahl geeigneter oberflächenschonender Materialen gelegt.

Referenzen: z.B. BKS, SIMONSWERK

Optische Produkte

Optische Produkte wie z.B. beleuchtete Leselupen, Ferngläser oder Beleuchtungsmodule für Oper­ations­leuchten benötigen klare Strukturen in der Montage, saubere Arbeitsweise und müssen auf Grund der hohen Varianz flexibel konfigurierbar ausgeführt sein. Ergonomisch kürzeste Hand­habungs­wege sowie die Möglichkeit, Werker-Infor­mations­systeme zu integrieren, runden das Anfor­der­ungsprofil ab.

Unsere permutiven Prozessmodule aus der LPM-PPM-Serie und unsere manuellen Fließsysteme aus der LPM-M-Serie erfüllen diese Anforderungen in beispielhafter Weise.

Referenzen: z.B. Steiner Optik, Optoflux

Medizinische Produkte

Heilmittel, die heute für die Sterilisation umver­packt oder morgen für den Versand etikettiert werden müssen und das in wechselnden Hallen­be­reichen oder mit mehr oder weniger Ablagefläche. Die Arbeits­tische sollen einer­seits stabil stehen, ander­erseits aber mobil sein und für die Mit­arbeiter/innen die Möglich­keit bieten sowohl im Sitzen, als auch wahl­weise im Stehen zu arbeiten – und das alles in best­möglicher ergo­nomischer An­ordnung.

Dafür haben wir die Arbeits­tische der LPM-Vario-Serie entwickelt, die genau diese Möglich­keiten bieten. Selbst­ver­ständlich ist dieses Arbeits­tisch­system eben­falls auf viele andere Industrie­bereiche für ver­gleich­bare Auf­gaben adaptierbar.

Referenzen: z.B. Geistlich Pharma AG

Mechanische / elektromechanische Komponenten und Geräte

Bedenkt man die Vielzahl an Produkten, die bei­spiels­weise im Bereich der Haushalts­klein­geräte, der Energie­ver­sor­gung oder im Bereich von An­trieb­en aller Art auf dem Markt zu finden sind, kann man sich vor­stellen, dass Montage­systeme gar nicht flexibel, ergo­nomisch und wirt­schaft­lich genug sein können, um gegen den An­bieter­markt aus Low-CosT-Countries bestehen zu können. Zudem liegen diese Produkte meist in mehreren Varianten oder Bau­größen vor, was die Los­größen pro Kunden­auftrag entsprechend reduziert. Die LP-Montagetechnik GmbH hält für diese Montage­aufgaben hervor­ragende Lösungen vor. Kleinere Produkte, wie z.B. Elektro­stecker, Haus­geräte­komponenten, Klein­getriebe, Tür­antriebe usw. lassen sich wirt­schaft­lich, ergo­nomisch und prozess­sicher auf unseren Fließ­systemen aus der LPM-M-Serie oder dem variablen System LPM-M/2H montieren, wohin­gegen die LPM-S-Serie als Fließ­system hervor­ragend zur ergo­nom­ischen Montage für mittel­große Produkte, wie z.B. Wechsel­richter, Schweiß­inverter etc. geeignet ist. Für Produkte im mittleren Stück­zahl­segment bei geringer bis mittlerer Komplexität sind die hybriden Rund­schalt­systeme aus der LPM-RT-Serie prädestiniert.

Referenzen: z.B. Ritter, Interstuhl, Institut für Produktionssysteme an der TU Dortmund (IPS), Hochschule Pforzheim, Museum für Arbeitswelt Steyr, Lehrstuhl für Fertigungs­automatisierung und Produktions­systematik (FAPS), Fachhochschule Bielefeld, Hochschule Ostwestfalen-Lippe, binder

Produkte aus dem Sanitärbereich

Sanitärprodukte, wie z.B. Duschköpfe, Wasserhähne oder aber auch Betätigungen für Toilettenspülungen sind Produkte, die sich in Ihrer späteren Verwendung weitgehend im Sichtbereich des Käufers befinden. Dementsprechend wird bei den Herstellern dieser Produkte höchstes Augenmerk auf die Oberflächen-schonende Behandlung der Einzelteile während der Montage gelegt. Weitere Kriterien bei der Auswahl der Montage­system­technik sind die hohe Var­ianten­be­herrschung bei möglichst kurzen Durchlaufzeiten.

Je nach Anforderungen in Bezug auf Losgrößen pro Kundenauftrag, Komplexität der Produkte und notwendige Prozesse, kommen hier One-Piece-Flow – Systeme aus der LPM-M-Serie oder hybride One-Set-Flow – Systeme der LPM-RT-Serie zum Einsatz. Bei der Konstruktion der Produktaufnahmen und –Vorrichtungen achten wir besonders auf die oberflächenschonende Gestaltung durch den Einsatz entsprechender Materialien.

Referenzen: Leider haben wir bisher von unseren Kunden noch keine Freigabe für die Veröffentlichung ihrer Firmennamen

Hydraulische und pneumatische Baugruppen

Bei der Montage von funktionsfähigen und dichten Hydraulikkomponenten, z.B. für den Einsatz zum Verkrimpen von Rohren im Bereich häuslicher Installationen oder aber in der Spanntechnik, muss bei der Abarbeitung der einzelnen Montage- und Prozessschritte sichergestellt sein, dass weder Teile vergessen oder falsch eingebaut werden, noch Prozesse nicht ordnungsgemäß durchgeführt werden. Dies gilt in gleichem Maße selbstverständlich auch für pneumatische Komponenten und Baugruppen, wie sie in Druckluftzylindern oder Ventilen vorkommen.

Die LP-Montagetechnik GmbH stellt für diese Montagebereiche geeignete Fließsysteme aus der LPM-M-Serie zur Verfügung, die entsprechend der jeweiligen Kundenanforderung, z.B. durch ein Pick-to-Light – System mit Überwachung der Werkerhand in Kombination mit Zwangsstoppstellen in der Fließstrecke, ausgerüstet werden. Damit ist auch in der manuelle Montage höchste Prozesssicherheit garantiert

Für Aufgaben mit kleinen Arbeitsinhalten aber möglichst ortsflexiblem Einsatz bieten sich hier ebenfalls die Arbeitssysteme aus der LPM-Vario– und der LPM-PPM-Serie an.

Referenzen: z.B. Novopress, Claas, Fraunhofer IAO, Fachhochschule Bielefeld

Automotiv

Gerade in der Automotive-Zulieferindustrie sind niedrige Montagestückkosten bei höchster Qualität und bestmöglicher Liefertreue von entscheidender Bedeutung. Montagesysteme müssen somit auch im Bereich manueller und hybrider Montage in der Lage sein, diesen Ansprüchen gerecht zu werden. Prozesssicherheit und Nachverfolgbarkeit aller relevanten Montage-und Prozessschritte müssen gewährleistet sein, ganz zu schweigen von den Erfordernissen hinsichtlich Arbeitssicherheit und Ergonomie.

Die hybriden One-Set-Flow – Montagesysteme aus der LPM-RT-Serie sowie die manuellen One-Piece-Flow – Systeme aus der LPM-M-Serie mit entsprechender Ausrüstung gewährleisten diese Ansprüche in hohem Maße. Um den gesetzlichen Auflagen hinsichtlich der Beschäftigung erwerbsgeminderter Menschen nachzukommen, bietet sich beispielweise der Einsatz des formvariablen Montagearbeitsplatzes LPM-M/2H an, der neben seiner individuellen Höhenverstellbarkeit auch die Besetzung mit bis zu zwei Rollstuhlfahrer/innen zulässt.

Referenzen: z.B. BoltaKlubert & Schmidt

Lassen Sie sich von uns beraten

Anwendungsbereiche

Edwin Lotter ist die Koryphäe rund um die Montagetechnik und ein international gefragter Spezialist.
Sein Vater Prof. Bruno Lotter galt als der Montage-Papst

Unzählige Publikationen und zahlreiche Fachbücher zeugen von der Erfahrung und dem Know-how im Haus LP Montagetechnik. Hier erhalten Sie einen kleinen Einblick: Bücher, Artikel

Profitieren Sie von unserem Wissen und senden Sie uns eine Anfrage. Wir unterstützen Sie schnell und gerne.

Chefberatung
Höchste Beratungsqualität
Umfassend und individuell

    Auszug aus unseren Referenzen (U.A.)

    Anwendungsbereiche
    Anwendungsbereiche
    Anwendungsbereiche
    Anwendungsbereiche
    Anwendungsbereiche
    Anwendungsbereiche
    Anwendungsbereiche
    Anwendungsbereiche
    Anwendungsbereiche
    Anwendungsbereiche
    Anwendungsbereiche